Geschichte

Der 1. Snookerclub Essen e.V. wurde im Dezember 1991 gegründet und gehört damit zu den ältesten Snooker-Clubs in Deutschland. 1999 stieg er erstmals in die 1. Bundesliga auf und wurde anschließend Dritter. In der Saison 2000/01 erreichte die Mannschaft mit der Vizemeisterschaft den größten Erfolg der Vereinsgeschichte. Nachdem man in der darauffolgenden Saison Fünfter geworden war, meldete der Verein die Bundesligamannschaft jedoch aufgrund struktureller Probleme ab. Anschließend gelang es, aus der Oberliga in die 2. Bundesliga aufzusteigen und bereits 2004 wieder in die 1. Bundesliga zurückzukehren. Nach weiteren vier Jahren in dieser Liga, stieg der Verein 2008 als Siebter erstmals zuerst sportlich aus der 1. Bundesliga und dann weiter bis in die Oberliga ab.

Nachdem der Club von Beginn an im Billard-Café „Snookers“ beheimatet war, kam mit dem Umzug des „Snookers“ aus der Innenstadt heraus 2009 die bis dahin größte Veränderung der Vereinsgeschichte, indem sich ein Teil der Mitglieder abspaltete, um einen eigenen Verein zu gründen und etliche Mitglieder austraten. Der Rest der Mitglieder startete im neuen „Snookers“ neu durch und stieg mit einer Mannschaft wieder bis in die Oberliga auf, bevor er in der Saison 2012/13 aufgrund von Änderungen des Verbandes für den Ligaspielbetrieb nicht mehr teilnahm. Diese Änderungen wurden zum Glück bereits in der nächsten Saison zurückgezogen.

Seit der Saison 2013/14 war der 1. SC Essen wieder mit einer Mannschaft vertreten und holte sich in der gleichen Saison mit 14 Siegen in 16 Spielen und 14 Punkten Vorsprung vor dem zweitplatzierten BC Oberhausen den Meistertitel in der Landesliga. In der Saison 2014/15 erreichte man in der Verbandsliga den zweiten Platz und stieg damit in die Oberliga auf. In der Saison 2017/18 stellt der 1. SC Essen wie bereits im Jahr zuvor 3 Mannschaften, 2 in der Landesliga und 1 Mannschaft in der Oberliga.

Nach dann fast 26 Jahren Untermiete im Billard-Café „Snookers“ hat der 1. Snookerclub Essen e.V. seit Sommer 2017 ein eigenes Vereinsheim. Mit viel Liebe und Engagement haben die Mitglieder in Eigenleistung einen Snookerclub erschaffen, der wohl zu den schönsten in Deutschland zählen dürfte. Mit aktuell 5 Fullsize-Snookertischen stehen den Mitgliedern ausreichend Spielmöglichkeiten zur Verfügung, zusätzlich wartet der Club mit einem exklusiven Thekenbereich und einer gemütlichen Lounge-Ecke auf.

Bereits im Herbst 2017 wurde der neue Club in der ebenfalls neuen Interessengemeinschaft von 5 Ruhrgebiets-Snooker-Vereinen Teil des ersten Ruhr-Snooker-Marathon (Teil der „German-Snooker-Tour“) und im Frühjahr 2018 konnte mit der Damen-LM zum ersten Mal eine NRW-Landesmeisterschaft in die neuen Räumlichkeiten geholt werden. Sowohl Spieler und Spielerinnen als auch Betreuer und Begleiter fühlten sich ausnahmslos sichtlich wohl und lobten die schöne, großzügige und gehobene Atmosphäre. In der Liga-Saison 2018/19 wird 1 Mannschaft in der Oberliga und 1 Mannschaft in der Landesliga gestellt. Die Reduzierung von 3 auf 2 Liga-Mannschaften war die Folge von diversen Ausfällen in der vorhergehenden Saison, so daß der Club sich dazu entschlossen hat weniger Mannschaften, dafür aber eine stärkere Ersatzbank aufzustellen.

Am 15.09.2018 wurde dann nach etwa 1 Jahr Um- und Ausbauarbeiten die offizielle Einweihungsfeier des 1. Snookerclub Essen e.V. im Schnieringshof 12 veranstaltet, zu der viele Mitglieder und Gäste kamen, und so mit knapp 80 Leuten, Tanzgarde, Live-Band und Show-Match eine rauschende Feier bis in die frühen Morgenstunden statt fand.

In Zukunft werden auch weitere Turniere in unserem Club stattfinden und es sind noch einige Ideen für neue Veranstaltungen vorhanden. Auch wurde der Ausbau des Clubs zwar bis zur Einweihungsfeier nochmals einen großen Schritt weiter gebracht, ist aber immer noch nicht abgeschlossen und wird mit Liebe und Engagement weiter vorangetrieben…

Bericht zur Damen-LM auf Billardarea
1. SC Essen bei Wikipedia
Einweihungsfeier 2018